Digitaler Nachlass

Jeder der das Internet nutzt hinterlässt nach seinem Tod digitale Spuren. 

Die Nutzung des Internets liegt bei den 50 bis 59-Jährigen bei 80% und bei den über 60-Jährigen liegt die Internetaktivität bei 40%. Die Kaufaktivität im Internet beträgt sogar 95%. Insgesamt hat das Internet 69,8 Millionen Nutzer (Quelle: AGOF 2014, CRR, Deals.com, ITU 2013).

Was viele nicht wissen: Im Internet geschlossene Verträge und Verbindlichkeiten bleiben über den Tod hinaus bestehen. Im Trauerfall kann der digitale Nachlass (das digitale Erbe) für Angehörige mit erheblichen Kosten verbunden sein. Denn die meisten Nutzer informieren weder engste Vertraute über ihre gesamten Aktivitäten im Internet noch hinterlegen sie alle Passwörter oder Vertragsdaten. Finanzielle Nachteile entstehen dort, wo Vermögenswerte und Guthaben des Verstorbenen nicht ausbezahlt werden oder laufende Verbindlichkeiten von den Erben übernommen werden müssen. 

Mit dem Online-Schutzpaket gewinnen Sie Sicherheit und Kontrolle beim digitalen Nachlass.